Innovation after work

Innovation after work

Zurück

Programm vom 28. Juni

Keynote Referat

Download als PDF

Jakob Germann ist Head of Telecommunication beim Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT. Nach einem Master in Informatik (ETH) und einem Master in Betriebsökonomie (HSG) hat er 2005 an der University of Rochester ein MBA in General Management and Finance abgeschlossen und bei Swisscom Innovations als Senior Business Consultant spannende Herausforderungen gelöst.

Fallbeispiel - "Papeterie und Büro Bedarf"

Download als PDF

Die PBS-Branche (Papier-, Büro und Schreibwarenbranche) gerät durch den Strukturwandel im Handel, durch fehlende Innovation und Markenpräsenz seitens der Industrie, sowie durch laufende Konzentration auf Handelsseite zunehmend unter Druck. Die Produkte der Branche sind oder werden damit zunehmend Low-Interest-Produkte, welche in den Online-, Fachmarkt- und Versandbereich abwandern.

Thomas Heinrich als Präsident des Lieferantenverbands der Papeterie- und Bürobedarfs Branche erläutert die Herausforderung.

Ideensuche zum Fallbeispiel

Was können Hersteller von PBS Artikeln tun, um sich und ihre Sortimente im Handel und beim Endverbraucher besser in Szene zu setzen?

Stichworte: Innovation, Marke, Neuheiten, Absatzkanäle, Online

Kurzreferat 1 - Volatile Welt, Exponentielle Ökonomie, und die Wichtigkeit von Innovation

Download als PDF

Warum wir nur durch kontinuierliches Innovieren überleben können. Und warum wir nur Schritt halten können wenn wir gemeinsam mehr mit weniger machen.

Jasper Bouwsma von Vujàdé nimmt Sie mit in die neue Realität der Innovation.

Stichworte: collaborative, openinnovation, crowdwisdom, exponential, trends

Kurzreferat 2 - Machen Sie noch Usabilitystudien oder läuft Ihr Dienst schon?

Innovation ist wie ein Blick in die Glaskugel: Wird der Kunde das Produkt verwenden? Wer ist überhaupt der Kunde? Klassische Methoden wie Kundenbefragungen und Usabilitystudien sind aufwändig und lassen dennoch die Kernfrage unbeantwortet, ob denn das Produkt überhaupt ein Erfolg wird. Fast Prototyping erlaubt es, echte Kunden direkt am Entwicklungsprozess zu beteiligen und ist nicht nur günstiger und schneller, sondern vor allem auch aussagekräftiger, als eine herkömmliche Usabilitystudie.

Chrigu Cueni zeigt mit konkreten Beispielen aus dem Entwickler-Alltag bei 89grad, wie Kunden in den Innovationsprozess einbezogen werden können.

Stichworte: Innovation, Usability, Fast Prototyping, kundenbasierte Entwicklung

Präsentation der Lösungen

Die Moderatoren der Ideensuche stellen die besten Ideen vor, der Auftraggeber kommentiert und nimmt Stellung.